NGF/FERIENHAUS GUDOW
   

Sie sind hier: Startseite - - Notgemeinschaft Feuerwehr e.V. - - Vereinszweck


Vereinszweck

Die Notgemeinschaft Feuerwehr e.V. (NGF) wurde von Kollegen der Berufsfeuerwehr Hamburg mit dem Ziel gegründet, Angehörige verstorbener Mitglieder zu unterstützen. Neben beratender Hilfe erhalten die Hinterbliebenen eine einmalige Unterstützungszahlung aus Vereins­mitteln in einer vom Vorstand festzusetzenden Höhe.

Bei Tod eines Vereinsmitglieds zahlt die NGF einen Zuschuss zu den Bestattungskosten in Höhe von derzeit 700 €. Stirbt ein aktives Mitglied bei einem Einsatzunfall, wird der doppelte Betrag gezahlt.

Der Verein ist darüber hinaus bestrebt, gemeinsame Interessen der Mitglieder, den kameradschaftlichen Zusammenhalt und verschiedene Freizeitaktivitäten mit zu gestalten.

Der Verein dient auch der Erholungsfürsorge von Bediensteten der Feuerwehr der Freien und Hansestadt Hamburg, aller Ruheständler sowie den Familienmitgliedern und Hinter­bliebenen des genannten Personenkreises. Hierfür betreibt der Verein ein Ferien- und Gästehaus.

1958 hat der Verein u. a. auch als Kapitalrücklage ein Grundstück mit Haus in Gudow bei Mölln erstanden. Das Haus wurde 1985/86 grundlegend renoviert und erweitert. Das gepflegte Haus wird in den Urlaubsmonaten von Vereinsmitgliedern wie auch auswärtigen Gästen gerne zur Erholung genutzt. Die Mitglieder des Vereins und deren Angehörige können einzelne Räume oder das ganze Haus tage-/wochenweise oder an Wochenenden zu günstigen Konditionen mieten. Das Haus verfügt über 11 Doppel- sowie 1 Einzelzim­mer mit eigenem Sanitärbereich, einem freundlichen Aufenthaltsraum mit Kaminzimmer, Sauna und einer gut ausgestatteten Selbstversorgerküche.

Die wesentlichen Informationen haben wir auf dem Informationsblatt Die Notgemeinschaft der Feuerwehr Hamburg stellt sich vor zuammengefasst. Klicken Sie bitte hier  

Hinweis:

Um die diversen Infoblätter und Formulare auf unserer Website lesen, bearbeiten und/oder ausdrucken zu können, benötigen Sie die Gratis-Software Adobe Reader.

Die aktuelle Fassung des Adobe Reader finden Sie hier  
Beachten Sie bitte die Systemanforderungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Web Counter